Gestaltungselement
Gestaltungselement
Klassische Homöopathie
Aus homöopathischer Sicht liegt die Ursache für Erkrankung nicht in äußeren Einflüssen wie z.B. Bakterien, Viren oder Allergenen. Erst ein Ungleichgewicht im Menschen selbst macht es möglich, dass äußere Einflüsse sich im Organismus einnisten und zu Krankheit führen.

Nach der Ähnlichkeitsregel wird für die Behandlung eines kranken Menschen nun ein Arzneimittel gesucht, welches beim Gesunden eine ähnliche Symptomatik hervorruft, wie sie beim Kranken vorliegt.
Hahnemann-Briefmarke

Homöopathie ist ein ganzheitliches Heilverfahren, entwickelt von
Dr. Samuel Hahnemann (1755-1843).

Um das individuell passende, Ihnen und Ihren Symptomen ähnlichste homöopathische Arzneimittel zu finden, ist eine Erstanamnese erforderlich. Die Erstanamnese ist ein ausführliches Gespräch von ein bis zwei Stunden, in dem Sie Ihre Beschwerden und Lebensumstände, sowie Vorerkrankungen und Familiengeschichte schildern.

Ziel der Behandlung ist es, durch die Einnahme des richtig gewählten Arzneimittels das innere Gleichgewicht wieder herzustellen und somit die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Es entsteht mehr Wohlbefinden und der Organismus wird in die Lage versetzt, wieder angemessen auf äußere Einflüsse zu reagieren.

Heike Ullrich
Heilpraktikerin